Dienstag, 27. November 2012

Seeed Konzert Hamburg

Gestern Abend haben die Jungs von Seeed in der Hamburger o2 World gespielt und ich muss sagen, es war mein persönliches Highlight-Konzert 2012 -  vllt. war es sogar eines der besten Konzerte die ich bis dato besucht habe! Um 18:00 Uhr öffneten die Tore der o2 World und die Menschenmassen strömten in die Halle - um 20:00 Uhr wurde dann, wie angekündigt, das Licht abgedunkelt und die Vorband "Theophilus London" begann mit Ihrer Show - mir war die Band bis dato völlig unbekannt - sie überzeugten mit einem bassgeladenem Sound und interessanten Tänzen / Bewegungen auf der Bühne - nach ca. 30 Minuten war das "Warm-Up-Programm" beendet. Mittlerweile war die Halle mit rund 12.500 Besucher randvoll und die langerwartete Seeed Show konnte beginnen. Um ca. 21:15 Uhr wurde dann erneut das Licht abgedunkelt und das Intro hallte durch die o2 World und dann war, neben einem derben Bass, durch die kraftvolle Anlage zu hören "Wir sind Seeed ...." und das Spektakel nahm seinen lauf - von "Seeeds Haus" über "Schwinger" bis "Release" war alles dabei und die ganze Halle stand Kopf - kein Besucher hielt es mehr auf seinem Sitzplatz und die ganze Halle wurde zur Tanz-Zone erklärt - jeder, wirklich jeder, Besucher war in Bewegung - die Jungs von Seeed präsentierten ein "Best of" Ihre bisher veröffentlichen Songs - eine mehr als gelungene Mischung würde den Zuschauern geboten. Nach ca. 1 1/2 Stunden wurde verkündet, dass nun der letzte Song gespielt werden würde - dann verließen die Jungs die Bühne - nachdem es einige Minuten "Zugabe" durch die o2 World hallte, kamen die Jungs von Seeed zurück auf die Bühne um weitere 30 Minuten Vollgas zugeben, bis zum Schluss ein "Garagen-Remix" der Songs des neuen Albums gespielt wurde.   Eine Hamburger Zeitung traf den Nagel genau auf den Kopf: Seeed - bassgetriebene Ganzkörpermassage in Hamburg.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen